Falten unterspritzen Berlin mit Hyaluron, Kollagen, Eigenfett, Polymilchsäure oder Botulinumtoxin A

Die wichtigsten Informationen zur Anwendung, Behandlung, Kosten und vieles mehr finden Sie hier.

Informationen zur Faltenunterspritzung in Berlin

Sie sind mit dem Erscheinungsbild Ihres Gesichts nicht zufrieden, da der natürliche Alterungsprozess seine Spuren hinterlassen hat? Möchten Sie mehr über die verschiedenen Methoden von Falten unterspritzen erfahren? Auf unserer Seite finden Sie ausführliche Informationen rundum Falten unterspritzen Berlin, wie etwa Fragen zu Ablauf, Kosten und Risiken. Informieren Sie sich, was es alles Wissenswertes rundum eine Faltenunterspritzung gibt.

Kurzüberblick der Fakten

BehandlungsmethodeHyaluronsäure, Kollagen, Polymilchsäure, Eigenfett
Dauer der Behandlunganhänig von Behandlungsumfang - methode
Klinikaufenthaltambulant
WirkungsdauerKollagen oder Hyaluronsäure:
ca. 6 Monate
Botulinumtoxin A: 3 - 4 Monate
Eigenfett: ca. 2 Jahre
Polymilchsäure: 2 - 3 Jahre
KostenBotulinumtoxin A: ab 150€
Hyaluronsäure: ab 200€
Kollagen: ab 300€
Polymilchsäure: ab 400€
Eigenfett: ab 1500€

Unsere Fachärzte in Berlin im Überblick

Ästhetisch Plastische Chirurgie Berlin

Kurfürstendamm 48
D-10707 Berlin
Kontakt:
Tel: 030 8823420
E-Mail: info@plastische-chirurgie-berlin.de

     

HY STUDIO

Rosa-Luxemburg-Straße 2
D-10178 Berlin
Kontakt:
Tel: 030  2647985118
E-Mail: hy@hystudio.de

                                                                                                       

Hautarzt Berlin

Am Friedrichshain 26
D-10407 Berlin
Kontakt:
Tel: 030 42807928
E-Mail: info@hautarzt-berlin.de

Welche unterschiedlichen Methoden gibt es beim Falten unterspritzen und wie ist die Wirkung?

Falten unterspritzen mit Hyaluronsäure

Eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist bei Falten ideal, welche durch einen Volumen- und Elastizitätsverlust der Haut heraus entstanden sind. Der spezielle Wirkstoff, welcher auch im menschlichen Körper vorkommt, wird mittels feiner Nadeln in die Haut injiziert. Je nach Faltenart kann die Unterspritzung in obere oder auch tiefere Hautschichten erfolgen. So gewinnt die Haut durch die injizierte Hyaluronsäure wieder an Volumen.

Falten unterspritzen mit Polymilchsäure

Bei einer Faltenunterspritzung mit Polymilchsäure wird auf einen Derma Filler gesetzt, welcher die Bildung von Kollagenfasern unterstützen kann. Dieser Derma Filler ähnelt vom Aufbau her einem komplexen Zucker und ist ideal, um im Inneren der Haut die Falten aufzupolstern. So kommt es nach der Behandlung mit der Zeit zu einer Straffung der behandelten Regionen und die Konturen Ihres Gesichts treten wieder deutlicher hervor.

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A

Im Rahmen einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A lassen sich Falten glätten, die durch mimische Bewegungen entstanden sind. Der Wirkstoff Botulinumtoxin A sorgt dafür, dass die Muskeln im behandelten Bereich für einen bestimmten Zeitraum gelähmt sind. So kommt es zu einer Entspannung der Muskulatur und einer Milderung von bestehenden Falten. Auch die Entstehung von weiteren Falten kann durch eine Behandlung mit Botulinumtoxin A gestoppt werden.

Falten unterspritzen mit Kollagen

Auch das Falten unterspritzen mit dem Wirkstoff Kollagen bietet sich bei Elastizitätsverlust der Haut an. Normalerweise ist der Wirkstoff Kollagen in vielen Bereichen des Körpers zu finden, wie etwa dem Bindegewebe. Mit zunehmendem Alter lässt die Kollagen-Konzentration nach, was die Faltenbildung begünstigt. Mit gezielten Kollagen-Injektionen lässt sich die Alterung der Haut sichtbar reduzieren. Auch eine Verbesserung der Gesichtskonturen ist mit Kollagen-Unterspritzungen möglich, sodass Ihr Gesicht wieder definierter wirkt.

Falten unterspritzen mit Eigenfett

Eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett stellt im Prinzip eine Kombination aus zwei verschiedenen Behandlungsmethoden dar. Im ersten Schritt wird Ihnen an einer Region des Körpers Fett entnommen und anschließend in die Haut injiziert. Mit dieser Art der Faltenbehandlung ist es möglich, verloren gegangenes Volumen in der Haut wieder aufzufüllen. So lassen sich auch tiefe Falten mildern.

Ihre Praxis – mit einem Klick im Blick!

Sie suchen einen Arzt – wir finden Ihn!

Kosten – Faltenunterspritzung Berlin

Kosten einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure und Kollagen:

  • Natürlich fallen die Kosten für eine Faltenunterspritzung in Berlin unterschiedlich aus, abhängig von der Art der Behandlung und der Menge an eingesetzten Wirkstoffen. So belaufen sich die Kosten für eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure zwischen 300 bis 400 Euro, während eine Kollagenunterspritzung zwischen 300 bis 500 Euro kosten kann

Kosten einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett:

  • Die teuerste Variante beim Falten unterspritzen ist die Behandlung mit Eigenfett, bei welcher der Preis zwischen 1.500 bis 4.000 Euro liegt. Dies hängt damit zusammen, dass es sich im Grunde genommen um zwei Behandlungen handelt: Liposuktion und Faltenunterspritzung.

    Allerdings gilt dieser Preis auch nur für die erste Sitzung. Folgende Behandlungen sind günstiger und Sie müssen nur noch mit Kosten zwischen 150 bis 200 Euro rechnen.

Kosten der Falten glätten mit Polymilchsäure:

  • Entscheiden Sie sich für eine Faltenunterspritzung mit Polymilchsäure, so kostet eine Sitzung zwischen 400 bis 800 Euro. Dabei kommt es immer darauf an, wo die Faltenunterspritzung durchgeführt werden soll und in welchem Umfang. 

Kosten einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A

  • Bei einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A müssen Sie mit Kosten zwischen 350 bis 500 Euro rechnen.


  • Vor einer Faltenunterspritzung in Berlin erhalten Sie im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs auch Ihren individuellen Kostenplan. Bei vielen Ärzten oder Praxiskliniken ist es auch möglich, über einen Partner die Faltenbehandlung zu finanzieren.

Was muss vor einer Faltenunterspritzung beachtet werden?

Falten-unterspritzen Berlin

Vor einer Faltenunterspritzung ist es entscheidend, dass Sie auf blutverdünnende Medikamente verzichten. Dies gilt für bestimmte Schmerzmittel, wie etwa Aspirin, aber auch Gerinnungshemmer. Es ist zu empfehlen, dass Sie vor dem Absetzen der Medikamente Ihren Hausarzt konsultieren.

Der Genuss von Alkohol oder Nikotin sollte einen Tag vor der Faltenunterspritzung vermieden werden. Es empfiehlt sich, vor der Faltenbehandlung auch einen allgemeinen Gesundheitscheck durch Ihren Hausarzt durchführen zu lassen. So können eventuelle Risiken im Vorfeld ausgeschlossen werden.

Am Tag der Faltenbehandlung sollten Sie auf das Auftragen von Schminke verzichten und nur ein dezentes Augen Make-up wählen.

Faltenunterspitzung mit Hyaluron – wie verläuft die Behandlung?

Vor dem Beginn einer Faltenbehandlung mit Hyaluron wird eine Anästhesiesalbe aufgetragen. Nach einer entsprechenden Einwirkzeit erfolgt die Injektion des Wirkstoffs mit sehr feinen, hauchdünnen Nadeln. Eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure dauert in der Regel zwischen 10 und 30 Minuten.

 

Falten glätten mit Polymilchsäure – wie verläuft diese Methode?

Die Injektion des Wirkstoffs Polymilchsäure erfolgt in tiefere Hautschichten und vorab wird die Haut mit einer speziellen Anästhesiesalbe betäubt. Im Anschluss erfolgt die Injektion des synthetisch hergestellten Wirkstoffs mit sehr dünnen Nadeln. Direkt im Anschluss an die Faltenunterspritzung werden die behandelten Bereiche massiert. Dies ist wichtig, damit sich die Polymilchsäure optimal im Gewebe verteilen kann.

Falten unterspritzen mit Kollagen – wie ist hier der genaue Ablauf?

Auch das Kollagen wird beim Falten glätten mit sehr feinen, ultradünnen Nadeln in die Hautschichten eingebracht. Generell ist der Vorgang mit keinen oder nur sehr minimalen Schmerzen verbunden, sodass eine vorherige Betäubung nicht notwendig ist. Die Behandlung mit Kollagen dauert zwischen 15 und 30 Minuten.

 

Falten glätten mit Botulinumtoxin A – wie läuft die Behandlung ab?

Vor der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A wird die Haut mit einer Anästhesiesalbe betäubt.

Der Wirkstoff wird dann gezielt in die Haut mit feinen Nadeln injiziert, wobei die Injektionsstellen nur wenige Millimeter voneinander entfernt liegen. Die Behandlungsdauer liegt bei etwa 10 Minuten.

 

Falten unterspritzen mit Eigenfett – wie funktioniert das?

Bei einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett erfolgt im ersten Schritt eine Liposuktion, bei der Fettzellen aus dem Körper entnommen werden. Ideale Bereiche für eine Fettabsaugung sind etwa Bauch, Beine oder Po. Die Entnahme der Fettzellen erfolgt mittels feiner Kanülen, die über minimale Hautschnitte in das Fettgewebe eingeführt werden. Diese Prozedur kann unter lokaler Anästhesie erfolgen. Die feinen Schnitte hinterlassen nach Abschluss des Heilungsprozesses keine sichtbaren Narben auf der Haut.

Anschließend wird das abgesaugte Fettgewebe im Labor aufbereitet und wieder in das Gewebe eingebracht. Die Liposuktion kann unter Lokalanästhesie erfolgen und auch bei der anschließenden Unterspritzung kann vorab eine Betäubungssalbe aufgetragen werden.

Was muss nach einer Faltenbehandlung beachtet werden?

Nach einer Faltenbehandlung in Berlin sollten Sie es in den ersten Tagen vermeiden, die behandelten Stellen zu massieren. Sie können aber den Heilungsprozess durch regelmäßige Kühlungen unterstützen. In den ersten 2 Tagen sollten Sie ebenfalls auf den Besuch von Sauna oder Solarium verzichten. Auch das Tragen von Helmen, etwa zum Motorradfahren oder Reiten, könnten das Behandlungsergebnis negativ beeinflussen. Arbeits- und gesellschaftsfähig sind Sie aber sofort wieder.

In den ersten Tagen nach einer Faltenbehandlung sollten Sie auf Sport oder große, körperliche Anstrengungen verzichten. Dies ist wichtig, damit der injizierte Wirkstoff optimal im Gewebe einlagern und seine jeweilige Wirkung entfalten kann. Generell sind schweißtreibende Tätigkeiten zu unterlassen, um das behandelte Gewebe und die Haut nicht unnötig zu reizen.

Falten-unterspritzen Berlin

Wer darf Falten unterspritzen – welcher Arzt ist der richtige?

Beim Falten unterspritzen sollten Sie auf einen erfahrenen, kompetenten Arzt vertrauen. Geeignet sind beispielsweise folgende Spezialisten:

  • Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie

  • Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurg

  • Facharzt für Dermatologie

Dabei kommt es natürlich auch immer darauf an, was für eine Art von Faltenbehandlung durchgeführt werden soll. So ist bei einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett ein Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie empfehlenswert, alleine schon für die Durchführung der Liposuktion.

Bei der Suche nach dem geeigneten Spezialisten sollten Sie auch auf Mitgliedschaften achten. Meist finden sich diese auf der Webseite des jeweiligen Arztes angegeben. Und so sind folgende Mitgliedschaften beispielsweise ein Indiz für fachliche Qualität:

  • Gesellschaft für Ästhetische Chirurgen (GDÄC)

  • Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)

  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)

  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.V.

Auch ein Blick auf die Fortbildungen kann helfen, um einen geeigneten Facharzt für eine Faltenbehandlung in Berlin zu finden. So gibt es beispielsweise renommierte Hersteller, die regelmäßig Schulungen anbieten. Sollten Sie den Hinweis auf Schulungen nicht auf der Homepage des Arztes finden, fragen Sie ihn im ersten Beratungsgespräch danach.

Wie lange hält eine Faltenunterspritzung mit den verschiedenen Methoden?

Die genaue Wirkungsdauer ist natürlich immer abhängig vom jeweiligen Hauttyp und Ihren Lebensumständen. Als besonders langanhaltend gilt eine Faltenunterspritzung mit Polymilchsäure. Das Behandlungsergebnis ist über einen Zeitraum von 1 bis 3 Jahren zu sehen. Der Wirkstoff wird mit der Zeit vom Körper wieder abgebaut und abtransportiert.

Auch das Ergebnis einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett ist sehr lange zu sehen. So dauert es rund 2 Jahre, bis die Wirkung einer Eigenfettbehandlung nicht mehr zu sehen ist.

Etwas niedriger fällt die Wirkungsdauer beim Falten glätten mit Hyaluronsäure aus, dessen Effekt nach etwa 6 Monaten nachlässt.In manchen Fällen kann das Resultat auch noch zu einem Jahr zu sehen sein.

Bei einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A ist der Behandlungseffekt für einen Zeitraum von 3 bis 4 Monaten zu sehen.

Die Wirkungsdauer der einzelnen Behandlungen in der Zusammenfassung:

  • Faltenunterspritzung mit Kollagen oder Hyaluronsäure:
    ca. 6 Monate
  • Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A: 3 bis 4 Monate
  • Faltenunterspritzung mit Eigenfett: ca. 2 Jahre
  • Falten glätten mit Polymilchsäure: 2 bis 3 Jahre

Bei den angegebenen Werten sollten Sie nie vergessen, dass jeder Hauttyp verschieden ist. Und dies gilt auch für das Fortschreiten des natürlichen Alterungsprozesses. 

Bei manchen Menschen kann die Wirkung deutlich schneller nachlassen oder eben auch länger anhalten.

Wie oft sollte eine Faltenbehandlung wiederholt werden?

Generell kann eine Faltenbehandlung, ob mit Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin A, beliebig oft wiederholt werden. Wichtig ist es nur, dass keine Überkorrektur vorkommt, die zu einem unnatürlichen Aussehen führt. Sobald das Ergebnis nachlässt, kann die Faltenbehandlung wiederholt werden. Die Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen werden meist größer, da das Ergebnis für einen längeren Zeitraum bestehen bleibt.

Falten Unterspritzung in Berlin mit Botox

Falten glätten – Wann ist das Ergebnis sichtbar?

Dies hängt ganz davon ab, um welche Art der Technik es sich handelt. So ist das Ergebnis nach einer Faltenunterspritzung mit Polymilchsäure, Hyaluronsäure, Kollagen oder Eigenfett direkt nach der Sitzung sichtbar. Es dauert dann noch etwa 1 bis 2 Wochen, bis das endgültige Resultat zu erkennen ist.

Anders sieht der Fall bei einer Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A aus. So dauert es bei dieser Form des Falten glätten bis zu 2 Wochen, bis ein Ergebnis zu sehen ist. Erst dann ist die Aktivität der Muskulatur im betreffenden Bereich gelähmt. Die Lähmung der Muskulatur führt dann dazu, dass sich die Hautbereiche entspannen. So entsteht die optische Reduzierung der Falten und neue Falten werden in ihrer Entstehung gehemmt.

Falten unterspritzen in Berlin hyaluronsäure

Wann verschwinden die Schwellungen beim Falten unterspritzen?

Meist dauert es einige Tage, bis sich die Schwellungen nach einer Faltenunterspritzung wieder zurückbilden. Auch Blutergüsse können in den ersten Tagen noch zu sehen sein. Sie können den Abschwellungsprozess mit regelmäßigen Kühlungen noch unterstützen. Nach 2 bis 3 Tagen können Sie die leichten Schwellungen auch mit Make-up oder einer leichten CC-Creme abdecken.

Falten unterspritzen – welche Areale eignen sich dafür?

Areale zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Mit Hyaluronsäure lassen sich alle Falten optimal behandeln, die durch den Verlust von Volumen und Elastizität der Haut entstanden sind. So ist das Falten glätten mit Hyaluron in folgenden Bereichen optimal:

  • Augen- und Mundpartie
  • Nasen- und Wangenbereich

Areale zum Falten unterspritzen mit Kollagen

Auch Kollagen eignet sich sehr gut, um den Volumenverlust in der Haut wieder auszugleichen. Es kann aber auch noch für andere Zwecke benutzt werden, etwa zur optischen Milderung von auffälligen Narben. In folgenden Bereichen bietet sich eine Faltenunterspritzung mit Kollagen an:

  • Gesicht: Augen, Wangen und Mund
  • Hände

Areale zur Faltenunterspritzung mit Eigenfett

Eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett eignet sich ebenfalls gut zur Reduzierung von Falten im Gesicht. So lassen sich beispielsweise die Konturen im Gesicht wieder definieren und auch straffen. Weitere Anwendungsmöglichkeiten für eine Eigenfettbehandlung:

  • dunkle Augenringe lassen sich aufhellen
  • die Qualität der Haut lässt sich verbessern
  • sichtbare Milderung von Aknenarben
  • Lippenvergrößerung

Areale zum Falten glätten mit Botulinumtoxin A

Mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin A lassen sich sehr gut mimische Falten im Gesicht glätten. So sind gute Ergebnisse in folgenden Bereichen möglich:

  • Gesicht: Stirnfalten, Zornesfalten, Falten im Augenbereich
  • Hals
  • Hände
Junge blonde Frau erhält Faltenbehandlung gegen Lippenfältchen
Welcher Filler wird zum Falten glätten am häufigsten verwendet?

Hyaluronsäure wird als Filler am häufigsten bei Faltenunterspritzungen eingesetzt. Mit dem Wirkstoff lassen sich sehr gute Resultate erzielen und er wird vom Körper sehr gut angenommen. Zudem ist Hyaluron ideal, um verloren gegangenes Volumen wieder aufzufüllen.

Welche Risiken birgt das Falten unterspritzen?

Nach einer Faltenunterspritzung in Berlin können die behandelnden Bereiche leicht schmerzen. In diesem Fall können Sie die Schmerzen mit Kühlungen oder leichten Schmerzmitteln reduzieren. Auch Rötungen können im Zuge einer Faltenbehandlung auftreten, ebenso wie ein Juckreiz rundum die Injektionsstellen.

Natürlich kann es auch zu Entzündungen kommen, die sich an den Einstichstellen entwickeln können. Weitere Risiken, die mit dem Falten unterspritzen verbunden sind:

  • die Haut kann sich im Injektionsbereich verfärben
  • Granulome können sich im Gewebe bilden
    (verhärtete Knoten)
  • Sensibilitätsstörungen der Haut
  • allergische Reaktionen auf den verwendeten Wirkstoff
  • vorübergehende Trockenheit der Haut
  • unerwünschte Narbenbildung nach vorangegangener Entzündung

Entscheiden Sie sich für einen Facharzt, der über eine jahrelange Erfahrung im Bereich der Faltenbehandlung verfügt, können Sie die genannten Risiken auf ein Minimum reduzieren.

Für wen eignet sich eine Faltenunterspritzung nicht?

Es gibt bestimmte Begleitumstände, die eine Faltenunterspritzung schon im Vorfeld ausgeschlossen machen. Dazu zählen etwa akute Autoimmunerkrankungen, wie Diabetes Mellitus Typ I, Morbus Crohn oder Rheumatoide Arthritis. 

Hautentzündungen können ebenfalls gegen eine Faltenbehandlung sprechen, wie es beispielsweise bei Akne der Fall ist. 

Ein akuter Herpes im Gesicht, wie etwa an den Lippen, kann ein weiterer Ausschlussgrund für eine anstehende Faltenbehandlung sein. In diesem Fall sollte man mit der Behandlung warten, bis die betroffenen Stellen vollständig ausgeheilt sind.

Besteht eine erhöhte Blutungsneigung oder eine Allergie gegen den speziellen Wirkstoff, ist ebenfalls über eine alternative Art der Behandlung nachzudenken. 

In der Schwangerschaft oder während der Stillzeit kann eine Faltenbehandlung auch nicht durchgeführt werden.

Eine Altersgrenze für eine Faltenbehandlung gibt es generell nicht. 

Allerdings ist die Behandlung in jungen Jahren natürlich unsinnig und wird meist erst ab dem 40. Lebensjahr durchgeführt.

Faltem unterspritzen mit Botox in Berlin
Übernehmen die Krankenkassen die Kosten einer Faltenbehandlung?

Die Kosten für eine Faltenbehandlung werden generell nicht von der Krankenkasse übernommen, da es eine rein ästhetische Behandlung ist. So müssen Sie die Kosten für eine Faltenunterspritzung selber bezahlen.

Fazit – Falten unterspritzen

Eine Faltenunterspritzung in Berlin kann leichte bis tiefe Falten reduzieren und Ihnen auf schonende, effektive Weise wieder zu einem frischen, strahlenden Aussehen verhelfen. Wichtig ist, dass Sie einen erfahrenen Spezialisten für eine Faltenbehandlung finden. Dann ist eine hohe Erfolgsquote garantiert und auch die Risiken reduzieren sich auf ein Minimum. Informieren Sie sich umfassend über die verschiedenen Behandlungen und finden Sie eine Faltenbehandlung, die zu Ihren Wünschen und Vorstellungen passt.